MUSIKVIDEOS | Tonstudio | bluStudios media2018-12-12T16:49:57+00:00
Logo transparent background

MUSIKVIDEOS | VIDEOPRODUKTION

“Video killed the radio star!”

Egal ob Schlager, Heavy Metal oder Rapmusik-  Musikvideos sind ein absolutes Muss, um die eigene Musik einem breiten Publikum zuzuführen.

Es gibt heutzutage keinen Song mehr in den Charts, der nicht sein eigenes Musikvideo hat. Videos haben eine immens hohe Zahl an Aufrufen und bergen damit sehr großes Potential, Ihr musikalisches Produkt kommerziell erfolgreich zu vermarkten, entweder auf einem YouTube-Kanal oder im Musikfernsehen. Weiterhin bieten Videos Künstlern/innen die Chance, die Motive ihrer Musik durch visuelle Untermalungen zu unterstützen.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZUM THEMA MUSIKVIDEO

Wer produziert Musikvideos?

Musikclips werden von Filmproduktionsfirmen im Auftrag von Plattenlabels produziert oder von aufstrebenden Künstlern in Eigenregie.

Musikvideos bieten perfekte Promotion, zum Beispiel durch Sendung im Musikfernsehen und erhöhen so die Chancen, in die Charts zu kommen.

Wer hat das Musikvideo erfunden?

Wer es erfunden hat, lässt sich nicht genau sagen, da es schon früh im 20. Jahrhundert Versuche gab, Musik visuell zu unterlegen. Als erstes klassisches Musikvideo, das als Single auch deshalb sehr erfolgreich in den Charts stand, gilt bei vielen Musikexperten „Bohemien Rhapsody“ von Queen aus dem Jahre 1975. Das erste Video im MTV-Stil, obwohl es das Musikfernsehen zu diesem Zeitpunkt noch nicht gab, war das Video zu „Hell on Wheels“ von Cher aus dem Jahre 1979. „Video killed the Radio Star“ hieß passenderweise der erste Song, der als Musikvideo auf MTV gesendet wurde. Der Meilenstein in der Geschichte des Musikfernsehens ist aber das 1982 veröffentlichte Video zu „Thriller“ von Michael Jackson. In der Folge erlebte das Musikfernsehen einen jahrelangen Boom. MTV veranstaltet mit den „Video Music Awards“ sogar eine eigene Preisverleihung für die besten Musikvideos.

Wieviele Musikvideos gibt es auf Youtube ?

Es sind schon Millionen von Videos aus jedem Genre auf YouTube hochgeladen worden und es werden jeden Tag mehr. Die Bedeutung von Videos ist extrem hoch- für Künstler und Zuschauer! Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass Sender mit Musikfernsehen derzeit eine Art Comeback erleben, auch wenn dort eher die Musiker aus den Charts stattfinden, was gegenüber YouTube und ähnlichen Portalen natürlich ein Nachteil ist.

Wie werden Musikvideos gemacht ?

Musikclips entstehen, in dem man erst Mal einen Song für das Musikvideo auswählt. Entsprechend des Songs überlegt man sich dazu passende visuelle Elemente, zum Beispiel, dass man zu schneller Musik auch schnelle Schnitte im Video hinzufügt oder Textinhalte bildlich kreiert werden.

Nach erfolgten Videodrehs folgt die Postproduktion bis hin zur Veröffentlichung im Musikfernsehen oder auf Online-Portalen.

Was kosten Musikvideos?

Wie teuer ein Video wird, ist abhängig davon, wie aufwendig es produziert ist. Je mehr Szenen und Drehtage benötigt werden, umso teurer wird es. Bei aufwendigen Produktionen mit einer umfangreichen Postproduktion werden die Kosten höher als bei einem simplen Video vor einem Blackscreen.

Warum Musikvideos ?

Videos für Singles sind deshalb für Musiker so wichtig, weil sie zum Einen bei den Zuschauern sehr beliebt sind und zum anderen eine gute Möglichkeit zur Promotion von Tonträgern, zum Beispiel durch Airplay im Musikfernsehen und Resonanz des Publikums.

Warum gibt es Musikvideos?

Es gibt sie, weil die visuelle Untermalung dem Zuschauer die Musik und die Künstler durch Sichtkontakt näher bringt. Außerdem wirken Videos  ähnlich wie ein Konzertbesuch und sorgen aus kommerzieller Sicht für gute Verkaufszahlen der Tonträger der Musiker.

VIDEOPROJEKT REALISIEREN?

Rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Mail! Wir beraten Sie gerne und finden für jede Vorstellung eine passende Lösung.